Wie Sie Ihre Rente in Portugal beziehen können

Rentner in Portugal
Rentner in Portugal
18 September 2018, Redaktion

Sie haben endlich das wohlverdiente Rentenalter erreicht und haben etwas Großes vor – nach Portugal umzuziehen. Dies ist eine gute Entscheidung: Das Land in Südeuropa lockt mit 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, einigen der schönsten Strände Europas, charmehaften Städten und freundlichen Menschen. Aber bevor Sie anfangen, den Umzug zu organisieren, sollten Sie sich darüber informieren, wie Sie Ihre staatliche Rente im Ausland beziehen können.

Um Ihre staatliche Rente, die Ihnen von Seiten der Deutschen Rentenversicherung zusteht, zu erhalten, müssen Sie sich an das Portugiesische Rentenamt (Centro Nacional de Pensoes oder CNP) wenden, das die Bearbeitung Ihres Antrags auf Überweisung der Rentenbezüge in Ihr neues Zuhause in Portugal übernimmt. Die portugiesische Regierung hat mit den meisten EU-Ländern einen Vertrag zur Vermeidung der Doppelbesteuerung staatlicher Renten abgeschlossen. Wenn Sie jedoch Ihren Erstwohnsitz in Portugal haben, könnten Sie für private Rentenbezüge zusätzlich besteuert werden.

Pensionsregelungen in der EU

Wenn Sie in verschiedenen EU-Ländern gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben, haben Sie möglicherweise in all diesen Ländern Rentenansprüche erworben. Das bedeutet, dass Sie eine Rente in dem Land beantragen können, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben oder in dem Sie zuletzt gearbeitet haben. Sollten Sie nie in Portugal gearbeitet haben, wird Ihr Antrag an den letzten Ort weitergeleitet, an dem Sie erwerbstätig waren. Dieses Land ist für die Bearbeitung Ihres Antrags und das Zusammentragen sämtlicher Daten aus allen Ländern, in denen Sie gearbeitet haben, zuständig.

Bei Erreichen des gesetzlichen Rentenalters erhalten Sie von jedem Land, in dem Sie berufstätig waren, eine Rente. Wenn Sie beispielsweise in Frankreich gearbeitet haben, erhalten Sie Ihre Rente, wenn Sie 60 Jahre alt sind, und wenn Sie auch einige Jahre in Dänemark gearbeitet haben, werden Sie sie erhalten, sobald Sie das gesetzliche Rentenalter von 67 Jahren erreicht haben.

Jedes Land, das Ihnen eine Rente auszahlt, überweist sie in der Regel direkt auf ein Bankkonto an Ihrem derzeitigen Wohnort – in diesem Fall auf Ihr portugiesisches Bankkonto. Es ist eine gute Idee, sich mindestens 6 Monate vor der Pensionierung über den Bezug der Rente im Ausland zu informieren, da die Anträge eine gewisse Bearbeitungszeit haben.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten