Die 10 teuersten Straßen Portugals 2021

Wer eine Immobilie in der teuersten Straße Portugals kaufen möchte, muss dafür durchschnittlich 4.470.462 Euro ausgeben

Diese Straßen Portugals sind die teuersten für den Immobilienkauf
Diese Straßen Portugals sind die teuersten für den Immobilienkauf
20 September 2021, Redaktion

Die exklusivste und teuerste Straße in Portugal für den Kauf einer Immobilie befindet sich in Oeiras, Lissabon. Derzeit kostet der Kauf eines Hauses in der teuersten Straße Portugals durchschnittlich 4.470.462 Euro. Dies ist der durchschnittliche Angebotspreis von Eigentümern an der exklusiven Avenida Marginal in der Gemeinde Oeiras. Die Top-10-Rangliste der teuersten Straßen für den Immobilienkauf wird von Objekten dominiert, die sich in Lissabon befinden, obwohl auch zwei Straßen an der Algarve dabei sind. Das geht aus einer Studie von idealista, dem größten Immobilien-Marketplace in Portugal, hervor. Schauen wir uns die 10 teuersten Straßen Portugals im Jahr 2021 genauer an.

Auf die teuerste Straße Portugals folgen die Avenida das Descobertas in der Gemeinde São Francisco de Xavier im Distrikt Lissabon mit einem Durchschnittspreis von 3.754.091 Euro und die Avenida Almirante Gago Coutinho, ebenfalls in Lissabon, mit einem Durchschnittspreis von 3.672.438 Euro.

Die vierte Adresse mit den exklusivsten Preisen für den Immobilienkauf in Portugal befindet sich weiter südlich, nämlich an der Algarve, in der exklusiven Wohnanlage Quinta do Lago (Estrada Quinta do Lago). Quinta do Lago befindet sich in Almancil in der Gemeinde Loulé und ist eine der bekanntesten Gegenden Portugals unter Käufern auf der Suche nach Luxusimmobilien. Hier liegen die Durchschnittspreise bei 3.589.000 Euro. Als nächstes in der Liste stehen die Avenida Brasil in Cascais (2.846.667 Euro) und die Rua das Papoilas, ebenfalls in Cascais, wo der Durchschnittspreis für Luxusimmobilien bei rund 2.790.000 Euro liegt.

An siebter Position liegt die Avenida do Mar in Vale do Lobo, ebenfalls in Almancil an der Algarve, wo Immobilien mit einem Durchschnittspreis von 2.399.074 Euro auf dem Markt sind. Die Liste der 10 teuersten Straßen Portugals wird mit der Rua Melo e Sousa in Estoril (2.347.917 Euro), der Avenida da República in Cascais (2.343.960 Euro) und der Rua dos Cravos in der Region Birre in Cascais (2.247.684 Euro) vervollständigt.

Methodik

Für die Erstellung dieser Studie hat idealista den durchschnittlichen absoluten Preis von Wohnungen, Häusern und Villen in derselben Straße analysiert. Um Verzerrungen in den Daten zu vermeiden, wurden nur Straßen mit mindestens 10 Anzeigen berücksichtigt und mehrfach inserierte Immobilien entfernt. Diese Studie zeigt nur den Durchschnittspreis der Straße, was nicht bedeutet, dass es sich um die teuersten Immobilien in jedem Markt handelt.

Die 10 teuersten Straßen in Portugal 2021

 StraßeGemeindeKreisDurchschnittspreis (Euro)
1Avenida MarginalOeiras und São Julião BarraLissabon4.470.462
2Avenida das DescobertasSão Franciso XavierLissabon3.754.091
3Avenida Almirante Gago CoutinhoAreeiroLissabon3.672.438
4Estrada da Quinta do LagoAlmancilFaro (Algarve)3.589.000
5Avenida BrasilCascaisLissabon2.846.667
6Rua das PapoilasCascaisLissabon2.790.000
7Avenida do MarAlmancilFaro (Algarve)2.399.074
8Rua Melo e SousaEstorilLissabon2.347.917
9Avenida da RepúblicaCascaisLissabon2.343.960
10Rua dos CravosCascaisLissabon2.247.684
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten