Die günstigsten Orte, um 2021 eine Immobilie in Portugal zu kaufen

Welche ist die günstigste Region Portugals? In Penacova in Coimbra sind laut einer Studie von idealista die Immobilienpreise am niedrigsten

Wo kann man günstig Immobilien in Portugal kaufen?
Wo kann man günstig Immobilien in Portugal kaufen?
6 September 2021, Redaktion

Viele träumen von einem Ferienhaus in Portugal, mussten ihre Pläne jedoch aufgrund der Corona-Pandemie und der steigenden Immobilienpreise verschieben. Trotzdem kann man an vielen Orten 2021 noch günstig eine Immobilie kaufen und wir verraten Ihnen, wo. Hier finden Sie die aktualisierte Liste der 25 günstigsten Orte, für den Immobilienkauf in Portugal im Jahr 2021.

Welche ist die günstigste Region Portugals?

Penacova im Bezirk Coimbra führt 2021 die Liste der günstigsten Orte für den Immobilienkauf in Portugal an. Die Eigentümer in dieser Gemeinde verlangen laut einer Studie von idealista im Durchschnitt 428 Euro/m2. Diese erschwinglichen Immobilienpreise stehen im Gegensatz zu den 4.898 Euro/m2 von Lissabon, dem teuersten Ort Portugals, um eine Immobilie zu kaufen.

Die günstigsten Immobilien in Portugal

Die Liste der 5 günstigsten Gemeinden für den Immobilienkauf in Portugal wird von Mortágua (447 Euro/m2), Nisa (467 Euro/m2), Góis (467 Euro/m2) und Belmonte (481 Euro/m2) vervollständigt. Carregal do Sal steht an sechster Stelle: In dieser Gemeinde in Viseu kosten Immobilien rund 490 Euro/m2.

Die Studie von idealista kommt auch zu dem Ergebnis, dass es in vier weiteren portugiesischen Städten und Dörfern möglich ist, eine Immobilie für unter 500 Euro/m2 zu kaufen: Tondela (491 Euro/m2), Arganil (496 Euro/m2), Fronteira (496 Euro/m2) und Vouzela (497 Euro/m2).

Ab Platz 10 der Liste liegen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise bei über 500 Euro. Diese Gemeinden folgen in der Liste der günstigsten Orte zum Immobilienkauf in Portugal im Jahr 2021: Nelas (508 Euro/m2), Crato (511 Euro/m2), Proença-a-Nova (516 Euro/m2), Santa Comba Dão (520 Euro/m2), Idanha-a-Nova (526 Euro/m2), Alcanena (531 Euro/m2), Mangualde (533 Euro/m2), Miranda do Corvo (537 Euro/m2), Alvaiázere (540 Euro/ m2), Avis (546 Euro/m2), Vila Nova de Poiares (547 Euro/m2), Castro Daire (555 Euro/m2), Castanheira de Pêra (566 Euro/m2), Alpiarça (564 Euro/m2) und Vila do Rei (558 Euro/m2).

Die günstigsten Städte in jedem Distrikt

In Bezug auf die günstigsten Gemeinden für den Immobilienkauf in Portugal, einschließlich der Azoren und Madeira, belegen Penacova (Coimbra), Mortágua (Viseu) und Nisa (Portalegre) erneut die ersten drei Plätze.

Der günstigste Ort, um eine Immobilie in Lissabon zu kaufen, ist Cadaval mit einem Preis von 763 Euro/m2, während in Porto im Stadtteil Baião (626 Euro/m2) die günstigsten Immobilien zum Kauf zu finden sind. Auf der anderen Seite ist die Gemeinde Santiago do Cacém in Setúbal mit 1.159 Euro/m2 die teuerste der 20 analysierten Distrikte, um eine Immobilie zu kaufen.

DistriktGemeindePreis im Juli 2021 (Euro/m2)
CoimbraPenacova428
ViseuMortágua447
PortalegreNisa467
Castelo BrancoBelmonte481
SantarémAlcanena531
LeiriaAlvaiázere540
BejaVidigueira570
voraViana do Alentejo573
Vila RealMontalegre573
GuardaGouveia574
Insel São MiguelNordost588
Viana do CasteloParedes de Coura601
AveiroCastelo de Paiva606
BragançaMacedo de Cavaleiros622
PortoBaião626
FaroAlcoutim747
BragaCabeceiras de Basto753
LissabonCadaval763
Insel MadeiraSantana863
SetúbalSantiago do Cacém1.159
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten