Den Immobilienpreis richtig verhandeln: 7 Tipps

Den Immobilienpreis richtig verhandeln: 7 Tipps
Den Immobilienpreis richtig verhandeln: 7 Tipps
23 April 2018, Redaktion

Es ist immer möglich, den Kaufpreis einer Immobilie zu verhandeln. Dazu müssen Sie lediglich die richtigen Argumente präsentieren. Die spanische Firma Indivisa Personal Shopper Inmobiliario erklärt, wie Sie eine erfolgreiche Verhandlung beginnen und einen Rabatt auf den Anfangspreis aushandeln können.

  1. Besuchen Sie die Immobilie nicht mehr als zweimal. Es ist zwar wichtig, die Immobilie so gut wie möglich zu kennen, bevor Sie sie kaufen. Wenn Sie jedoch zu viel Interesse zeigen, kann dies dem Käufer nutzen.
  2. Unterbreiten Sie ein vernünftiges Angebot. Um ein passendes Angebot unterbreiten zu können, müssen Sie über gute Marktkenntnisse verfügen. Bevor Sie Ihren Vorschlag einreichen, sollten Sie wissen, wie viel „Rabatt“ Sie in Bezug auf die jeweilige Immobilie fordern können.
  3. Es gibt immer eine Alternative. Sie müssen Interesse zeigen, nicht Verzweiflung. Wenn Sie in die Verhandlung gehen, sollten Sie immer einen Plan B parat haben.
  4. Setzen Sie eine Frist für die Annahme des Angebots. Es empfiehlt sich, eine Frist für die Annahme des Angebots zu setzen, etwa einen Zeitraum zwischen 3 und 5 Tagen. Generell sind die schnellsten Verhandlungen die erfolgreichsten.
  5. Machen Sie so viel wie möglich über den Verkäufer ausfindig. Informationen über den Verkäufer zu haben und zu wissen, was ihn dazu bewegt hat, die Immobilie zu verkaufen, schafft Ihnen einen Vorteil bei den Verhandlungen, um höhere Preisnachlässe herauszuholen.
  6. Zeigen Sie Flexibilität bei den Vertragsbedingungen. Viele Eigentümer legen manchmal mehr Wert darauf, eine Vereinbarung über die Schlüsselübergabe oder die Unterzeichnung des Kaufvertrages zu treffen, als das Geschäft zu einem etwas höheren oder niedrigeren Preis abzuschließen. Daher empfiehlt es sich, auf die Bedürfnisse des Verkäufers zu achten, um bei den Verhandlungen ein besseres Ergebnis zu erzielen.
  7. Überzeugen Sie den Verkäufer davon, dass Ihr Vorschlag der beste ist. Der psychologische Faktor spielt beim Verkauf eines Hauses eine Schlüsselrolle. Für viele Verkäufer ist es wichtig zu wissen, dass der Käufer in der Lage ist, den geforderten Preis zu zahlen oder dass die Bank ihm bereits ein entsprechendes Darlehen gewährt hat. Diese Tatsachen erhöhen die Erfolgschancen einer solchen Transaktion.
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten