Grundsteuer in Portugal: Steuersätze 2020

In diesem Jahr werden die meisten portugiesischen Gemeinden den Mindestsatz der kommunalen Grundsteuer erheben: 0,3%.

Die Grundsteuer wird 2020 von den portugiesischen Gemeinden erhoben / br.depositphotos.com
Die Grundsteuer wird 2020 von den portugiesischen Gemeinden erhoben / br.depositphotos.com
9 Januar 2020, Redaktion

Jedes Jahr müssen die Gemeinden den Prozentsatz, den sie den Eigentümern von Immobilien in ihren Gemeinden berechnen möchten (Grundsteuer – IMI), festlegen und dies bis zum 31. Dezember an das portugiesische Finanzministerium melden. Für das Jahr 2020 haben die meisten Gemeinden beschlossen, den Mindeststeuersatz von 0,3% anzuwenden.

Auf diese Weise werden mindestens 51% der Gemeinden den IMI-Mindestsatz anwenden, der 0,3% entspricht, so die Zeitung Jornal de Negócios, und beruft sich auf vom Portal das Finanças erhobene Daten. 18% der Gemeinen erheben einen Grundsteuersatz von 0,35% oder weniger und nur 12 Gemeinden werden den maximalen Steuersatz von 0,45% anwenden.

Auf der anderen Seite wird erwartet, dass für Immobilien, die länger als ein Jahr leer stehen, möglicherweise eine dreifache Grundsteuer fällig wird, wenn die Gemeinde dies wünscht. Liegen die Immobilien in Gebieten mit Wohnungsknappheit, kann die Strafe sich bis auf das Sechsfache belaufen, eine Maßnahme, die von einigen Gemeinden, insbesondere der Stadt Lissabon, bereits beschlossen wurde.

Wie wird die portugiesische Grundsteuer gezahlt?

Der jährlich zu zahlende Betrag bezieht sich immer auf das Vorjahr, wobei der Eigentümer der Immobilie am 31. Dezember für die jeweilige Zahlung verantwortlich ist. Im Jahr 2019 wurden die Zahlungsfristen geändert, so dass nun die Zahlung in drei Raten zulässig ist.

So sollten, wie Jornal de Negócios erinnert, die Zahlungsbescheide im April in den Briefkästen der Eigentümer liegen, damit die Steuer im Mai bezahlt werden kann. Liegt der gezahlte Betrag unter 100 Euro, wird er in einer Rate gezahlt.

Wenn sie diesen Betrag übersteigt, aber weniger als 500 Euro beträgt, wird sie in zwei Raten gezahlt, eine im Mai und eine im August.

Beträgt die fällige Steuer mehr als 500 Euro, dann wird im November eine dritte Rate gezahlt. In jedem Fall, und wenn der Eigentümer es wünscht, kann er die gesamte Steuer einer Rate zahlen.

Originalartikel: Metade das câmaras vão dar taxa mínima de IMI (Jornal de negócios)

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten