Die besten Orte zum Leben in Portugal

Liste der besten Städte Portugals für Auswanderer

Foto von homero lacerda auf Unsplash
Foto von homero lacerda auf Unsplash
27 Juli 2020, Emma Donaldson

Portugal ist ein sicheres, auswandererfreundliches Land mit spektakulären Stränden, charmanten Städten, hübschen Küstenorten und historischen Fischerdörfern. Wo kann man in Portugal am besten leben? Diese Frage stellen sich viele, die mit dem Gedanken spielen, nach Portugal auszuwandern. Abhängig von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Lebensstil und Ihren persönlichen Vorlieben variiert die Antwort auf diese Frage jedoch. Während sich einige für die goldenen Strände der Algarve oder das Inselleben auf Madeira oder den Azoren entscheiden, um ihren Ruhestand dort zu genießen, bevorzugen andere das lebhafte Stadtleben und wählen beliebte Ziele wie Porto, Lissabon oder Coimbra.

Portugal wird immer beliebter unter Auswanderern auf der ganzen Welt. Um den Ort in Portugal zu finden, an dem Sie am besten leben können, haben wir eine Liste der besten Orte zum Leben in Portugal zusammengestellt. Sie basiert auf den Ergebnissen von Nomad List, die Portugals Städte anhand einer Reihe von Kriterien wie Lebenshaltungskosten, Gesundheitswesen, Wetter, Sicherheit, Familienleben und weitere Kennzahlen analysiert hat.

Lissabon

Lissabon / Foto von Elisa Michelet auf Unsplash
Lissabon / Foto von Elisa Michelet auf Unsplash

Lissabon ist eine sehr vielfältige Stadt, ideal für Auswanderer, Familien und Studenten und hat eine florierende LGBT+ Community. Die portugiesische Hauptstadt hat alles und ist eine gute Wahl für alle, die sich nach dem hektischen Treiben einer Großstadt sehnen. Gleichzeitig hat Lissabon ein wunderschönes historisches Zentrum und liegt in der Nähe der Küste. Außerdem ist die Stadt ein beliebter Ort für Tech-Nomaden. Aufgrund des Corona-bedingten Anstiegs der Telearbeit gibt es zahlreiche Coworking-Spaces, es gibt eine Internetverbindung und viele Beschäftigungsmöglichkeiten selbst für diejenigen, die nicht im Homeoffice arbeiten können. Lissabon steht derzeit an erster Stelle der besten Orte der Welt, um als Auswanderer zu leben und zu arbeiten. Gleichzeit ist die portugiesische Hauptstadt einer der besten Orte, um 2020 in Immobilien zu investieren.

Vorteile des Lebens in Lissabon

  • Sicherheit
  • Hochwertige Ausbildung
  • Familienfreundlich

Nachteile des Lebens in Lissabon

  • Kann überfüllt sein
  • Das Gesundheitswesen könnte verbessert werden
  • Teurer als andere Städte in Portugal

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Lissabon betragen rund 1.254 Euro pro Monat, viel billiger als in anderen beliebten europäischen Städten.

Porto

Porto / Foto von Nick Karvounis auf Unsplash
Porto / Foto von Nick Karvounis auf Unsplash

Die zweitgrößte Stadt Portugals, Porto, wird oft von Auswanderern übergangen, die nach Portugal ziehen. Diese wunderschöne Stadt am Ufer des Flusses Douro sollte jedoch nicht übersehen werden. Wie Lissabon ist auch Porto eine sehr sichere Stadt, die sich perfekt für Familien eignet und im Vergleich zu Lissabon eine günstigere Option darstellt. Wenn Sie zum Beispiel südlich des Flusses im Viertel Vila Nova de Gaia wohnen, sind die Immobilienpreise und die allgemeinen Lebenshaltungskosten günstiger, und die Gegend ist auch weniger touristisch und eine gute Gegend für Immobilieninvestitionen in Porto. Die Stadt ist bekannt für ihren berühmten Portwein, die lokale Gastronomie und ihre farbenfrohen Straßen.

Vorteile des Lebens in Porto

  • Gute Gesundheitsversorgung
  • Sicherheit
  • Erschwinglich

Nachteile des Lebens in Porto

  • Das Stadtzentrum kann überlaufen sein
  • Kalte Winter

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Porto betragen rund 1.100 Euro pro Monat.

Braga

Braga / Foto von Daniel Páscoa auf Unsplash
Braga / Foto von Daniel Páscoa auf Unsplash

Braga ist eine der ältesten Städte Portugals und eine großartige Wahl für diejenigen, die nach einer billigeren und kleineren Stadt außerhalb von Porto und Lissabon suchen. Die Stadt ist bekannt für ihr lebhaftes Nachtleben und ihre reiche Geschichte, da in Braga eine der ältesten Kathedralen Portugals beheimatet ist. Braga hat eine ideale Lage, nur 30 Minuten vom Strand, 15 Minuten von den Bergen und 40 Minuten vom benachbarten Spanien entfernt und ist familienfreundlich mit guten Schulen.

Vorteile des Lebens in Braga

  • Gute Gesundheitsversorgung
  • Sehr günstig
  • Weniger Touristen

Nachteile des Lebens in Braga

  • Kalte Winter

Laut Nomad List betragen die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Braga rund 834 Euro pro Monat, was sie zu einer der billigsten Städte Portugals macht.

Funchal (Madeira)

Funchal / Foto von Markus Siemens auf Unsplash
Funchal / Foto von Markus Siemens auf Unsplash

Madeira ist kein Reiseziel, an das Auswanderer sofort ziehen würden, aber diese portugiesische Insel wird immer beliebter, insbesondere bei Arbeitern, die im Homeoffice arbeiten und sich bewusst für das Inselleben entscheiden. Die größte Stadt der Insel, Funchal, ist eine aufstrebende Stadt und bietet das ganze Jahr über eine wunderschöne Umgebung mit warmem Wetter. Trotzdem ist die Insel nicht von Touristen überlaufen.

Vorteile des Lebens in Funchal

  • Sehr sicher
  • Familienfreundlich
  • Schöne Umgebung

Nachteile des Lebens in Funchal

  • Das Leben auf einer Insel könnte etwas einsam sein
  • Weniger Beschäftigungsmöglichkeiten

Funchal belegt den 225. Platz in Nomad Lists Ranking der besten Wohn- und Arbeitsorte der Welt. Die Lebenshaltungskosten in Funchal für einen Auswanderer betragen 1.118 Euro pro Monat.

Ponta Delgada (Azoren)

Ponta Delgada / Foto von Humphrey Muleba auf Unsplash
Ponta Delgada / Foto von Humphrey Muleba auf Unsplash

Die Azoren gehören zweifellos zu einem der schönsten Orte der Welt. Die Hauptstadt des Azoren-Archipels von São Miguel ist Ponta Delgada, und obwohl die Stadt etwas abgelegen zu sein scheint, macht die Schönheit der Insel sie zu einem der besten Orte zum Leben in Portugal. Ponta Delgada ist wie Funchal nicht zu touristisch, aber im Hinblick auf die Lebenshaltungskosten teurer und für seine nachhaltigen Tourismusinitiativen bekannt.

Vorteile des Lebens in Ponta Delgada

  • Gute Luftqualität
  • Familienfreundlich
  • Schöne Umgebung

Nachteile des Lebens in Ponta Delgada

  • Das Leben auf einer Insel könnte etwas einsam sein
  • Weniger Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Unzuverlässiger öffentlicher Verkehr

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Ponta Delgada betragen nach den neuesten Daten von Nomad List rund 1.449 Euro pro Monat.

Aveiro

Aveiro / Foto von Ricardo Resende auf Unsplash
Aveiro / Foto von Ricardo Resende auf Unsplash

Aveiro liegt in der Nähe von Porto und ist ein wahrhaft authentischer portugiesischer Wohnort, wenn Sie außerhalb von Porto wohnen möchten. Die Stadt ist berühmt für ihre Kanäle und obwohl Aveiro klein ist, ist sie reich an Geschichte, Kultur und Charme. Aveiro ist für seine hohe Lebensqualität bekannt und aufgrund der entspannten Lebensweise besonders bei Studenten und Rentnern beliebt.

Vorteile des Lebens in Aveiro

  • Sehr sicher
  • In der Nähe von Porto
  • Nicht touristisch

Nachteile des Lebens in Aveiro

  • Weiter von der Küste entfernt
  • Das Gesundheitswesen muss verbessert werden

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Aveiro betragen laut Nomad List rund 1.449 Euro pro Monat.

Coimbra

Coimbra / Foto von Antonio Sessa auf Unsplash
Coimbra / Foto von Antonio Sessa auf Unsplash

Coimbra ist eine weitere portugiesische Stadt, in der für jeden etwas dabei ist. Coimbra, einst die Hauptstadt Portugals, ist eine entspannte Stadt mit niedrigen Lebenshaltungskosten. Die älteste Universität Portugals befindet sich in Coimbra, was der Stadt ein lebendiges Gefühl verleiht. Gleichzeitig ist die mit dem Zug gut mit Lissabon anderen Teilen des Landes verbunden. Coimbra ist eine sichere Stadt und bietet viel schöne Architektur und Kultur, ganz zu schweigen vom köstlichen Essen.

Vorteile des Lebens in Coimbra

  • Sehr sicher
  • Gut angebunden
  • Tolles Nachtleben
  • Gute Gesundheitsversorgung

Nachteile des Lebens in Coimbra

  • Weiter von der Küste entfernt
  • Wechselhaftes Wetter

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Coimbra sind günstiger als in anderen Teilen Portugals und betragen rund 1.059 Euro pro Monat.

Portimão

Portimão / Foto von Cristiano Pinto auf Unsplash
Portimão / Foto von Cristiano Pinto auf Unsplash

Eine Liste der besten Wohnorte in Portugal wäre ohne die Algarve mit ihren goldenen Stränden, der dramatischen Küste und dem besten Wetter Portugals nicht vollständig. Das sonnige Portimão ist bei Rentnern sehr beliebt und bietet eine entspannte Atmosphäre sowie viele trendige Strandcafés und Orte, an denen Sie die Atmosphäre im historischen Stadtzentrum genießen können. Die Verkehrssituation an der Algarve ist im Allgemeinen schlechter als im übrigen Portugal. Portimão, die zweitgrößte Stadt an der Algarve, ist jedoch recht gut mit anderen Hauptzielen an der Algarve wie Lagos und Faro verbunden.

Vorteile des Lebens in Portimão

  • Große Expat-Community
  • Direkt am Strand

Nachteile des Lebens in Portimão

  • Weniger Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Viele Touristen in den Sommermonaten

Die Lebenshaltungskosten für einen Auswanderer in Portimão sind günstiger als in anderen Teilen Portugals und betragen rund 1.725 Euro pro Monat.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten