Luxusimmobilie an der Avenida da República in Lissabon von IMI und IMT ausgenommen

So soll da Gebäude nach dem Umbau aussehen / Lucios Real Estate
So soll da Gebäude nach dem Umbau aussehen / Lucios Real Estate
28 Mai 2019, Redaktion

An der Avenida da República Nr. 95 in Lissabon entstehen 29 Luxusapartments. Da das Gebäude als Denkmal eingestuft ist, sind die Käufer der zukünftigen Eigentumswohnungen von der Zahlung der Grundsteuer (Imposto Municipal sobre Imóveis – IMI) und der Grunderwerbsteuer (Imposto Municipal sobre a Transmissão Onerosa de Imóveis – IMT) befreit. Bauträger ist Lucios Real Estate.

Das Projekt der Lucios-Gruppe trägt den Namen República 95 und wird den bestehenden Altbau in ein Luxusgebäude mit sechs Stockwerken verwandeln, in dem 29 neue Wohnungen verschiedener Größe entstehen sollen, von 1-Zimmer- bis zu 3-Zimmer-Wohnungen (T0 bzw. T2) und Wohnflächen von 36 bis 109 m2.

Die Luxusapartments werden nach Angaben von Lucios bereits vermarktet und sollen 2020 fertiggestellt werden. Das Unternehmen fügt hinzu, dass „da es sich um ein als Denkmal eingestuftes Gebäude handelt, zukünftige Käufer von der Grundsteuer IMT und der Grunderwerbsteuer IMI freigestellt werden“.

Aktuelle Ansicht des Gebäudes / Lucios Real Estate
Aktuelle Ansicht des Gebäudes / Lucios Real Estate

„Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die ursprünglichen Eigenschaften des Gebäudes zu erhalten, die ihm einen einzigartigen und außergewöhnlichen Charakter verleihen, während wir im Inneren die besten Bedingungen für das Wohlbefinden der neuen Bewohner garantieren. Im República 95 werden sie exklusiven Wohnraum in einer der besten Gegenden von Lissabon finden“, so Lucios Real Estate.

Die vom Jugendstil inspirierten Räume wurden „entworfen, um sich den neuen Bedürfnissen der Stadt anzupassen“ und sollen „die Eleganz der pulsierenden 1920er Jahre und futuristische Trends durch den Einsatz neuer Technologien kombinieren, die Funktionalität, Effizienz, Komfort und Wohlbefinden garantieren“.

Geschichte einer Immobilie, die die Bourgeoisie von Lissabon repräsentierte

Diese Immobilie „ist Teil einer Reihe von Gebäuden auf der Avenida da República, die in den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts entstanden und die Entwicklung der Stadt prägten. Sie sind das Produkt einer Bourgeoisie, die Komfort mit einer Ästhetik verbinden wollte, die auf Gebäude des achtzehnten Jahrhunderts anspielt“, erklärt die Stadtverwaltung von Lissabon auf ihrer Website.

Dieses Wohngebäude, Werk des Bauunternehmers Joaquim dos Santos, wurde zwischen 1909 und 1911 gebaut. „Die Harmonie der Fassade, die einzige Straßenfront, die auf fünf Stockwerken entwickelt wurde und durch regelmäßige Öffnungen belebt wird, wird von einem zentralen Medaillon mit einer Steinvase gekrönt, die beim Erdbeben von 1962 zerstört wurde“, hebt die die Stadtverwaltung hervor.

Das Gebäude wurde 1991 unter Leitung des Architekten José Miguel da Fonseca von innen komplett saniert, behielt jedoch seine ursprüngliche Fassade. Nun sollen die Innenräume in Luxusapartments umgebaut werden.

„Diese Immobilie ist zusammen mit dem Gebäude an der Avenida da República 97-97C als Denkmal von öffentlichem Interesse eingestuft“, ist auf der Website der Stadtverwaltung von Lissabon zu lesen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten