Die besten „Bacalhau“-Gerichte Portugals

Eine kulinarische Rundreise der besten Kabeljaugerichte / Pixabay
Eine kulinarische Rundreise der besten Kabeljaugerichte / Pixabay
12 Mai 2021, Marilia Poiares

Was ist das Nationalgericht der Portugiesen? Natürlich „Bacalhau“, gesalzener und getrockneter Stockfisch. Der Bacalhau hat in Portugal eine große historische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung. Er ist in vielen Museen zu sehen, Mittelpunkt vieler Messen und natürlich Hauptbestandteil Tausender Rezepte. Es wird gesagt, dass es für jeden Tag des Jahres ein unterschiedliches Rezept gibt, obwohl das untertrieben ist.

Portugiesischer Kabeljau, mit Olivenöl, Zwiebeln, Kartoffeln, Paprika und vielen anderen Zutaten zubereitet, ist immer ein wahrer Gaumenschmaus.

Wenn Sie die portugiesische Küche richtig kennenlernen möchten, sollten Sie einige traditionelle Rezepte probieren. Hier haben wir für Sie die besten Bacalhau-Gerichte Portugals zusammengestellt.

Traditionelle Kabeljaugerichte in Minho

Im Norden ist der Bacalhau sogar noch beliebter als im restlichen Portugal. In Viana do Castelo können Sie die Werften besuchen, auf denen die Kabeljauflotte gebaut haben. „Gil Eanes“ ist das berühmteste Boot dieser Flotte, eine Hommage an einen der großen Seefahrer des 15. Jahrhunderts. Heutzutage wird es als etwas außergewöhnliches Hotel genutzt und gibt einem Kabeljaugericht mit Kichererbsen seinen Namen.

Wenn Sie einen etwas klassischeren Geschmack bevorzugen, empfehlen wir Ihnen Bacalhau à margarida da praça (gegrillter Kabeljau mit Salzkartoffeln) oder Bacalhau à moda de Viana (in Kohlblätter gewickelter Kabeljau). Ein weiteres traditionelles Gericht, das vor allem zu Weihnachten zubereitet wird, ist Roupa velha de bacalhau, ein Pfannengericht aus Fischresten.

In Braga können Sie Bacalhau à Narcisa probieren, frittierte Kabeljauhappen mit Lorbeerblättern und Nelken, die mit einem kompakten Maisbrot serviert werden.

In Portugal existieren über 365 Kabeljaurezepte / Max Pixel
In Portugal existieren über 365 Kabeljaurezepte / Max Pixel

Bacalhau in Trás-os-Montes und Douro

Serrano-Schinken und Kabeljau ist eine etwas unorthodoxe, aber köstliche Kombination, die in dieser portugiesischen Region sehr typisch ist. Je nach Gegend gibt es verschiedene Varianten, von denen Bacalhau à Transmontana (Kabeljau mit etwas Portwein) eine der bekanntesten ist. In Barroso können Sie Bacalhau assado com pão de centeio probieren, gebratenen Kabeljau mit zerstückelten Roggenbrotstücken. Die Spezialität des Restaurants O Cortiço in Viseu, einer wahren Institution unter Feinschmeckern, ist Bacalhau podre, gebratener und mit Ei bedeckter Kabeljau. Typisch für die Gegend sind auch die Migas com bacalhau, gehacktes Gemüse und Bohnen gemischt mit Brot und Kabeljau.

Typische Kabeljaugerichte in Beira Litoral

In Viseu, Coimbra und der Region Beiras besteht die typischste Zubereitung des Kabeljaus in Bacalhau à Lagareiro oder mit Batatas a muro. Diese Variante ist auch im Rest des Landes sehr beliebt. Im Grunde genommen besteht dieses Gericht aus geröstetem Kabeljau, der mit Kartoffelpüree garniert ist und so die Art und Weise nachahmt, wie die „lagareiros“, die Olivenbauern, die Oliven stampfen würden, um Olivenöl herzustellen.

In Anadia, einer kleinen Stadt in Aveiro, wird der Kabeljau nach einem weiteren berühmten Rezept zubereitet: Bacalhau com presunto à Bairrada, Kabeljau mit Serrano-Schinken. In Coimbra können Sie Bola de Bacalhau probieren, ein mit Kabeljau gefülltes Maispflückchen.

„Bacalhau com batatas a murro“ / Flickr
„Bacalhau com batatas a murro“ / Flickr

Kabeljau in Porto essen

Das berühmte Gericht Bacalhau à Zé do Pipo mit Mayonnaisenkruste wurde vom Besitzer des gleichnamigen Restaurants für einen kulinarischen Wettbewerb in der Stadt Porto kreiert. Heute ist es eines der beliebtesten Gerichte für Kabeljauliebhaber.

Das Bacalhau à Gomes Sá, in Milch gegarter Kabeljau, der mit Kartoffeln und gekochten Eiern serviert wird, wurde von José Luiz Gomes de Sá für das Restaurant O Lisbonense kreiert; Bacalhau à João do Buraco ist ein köstliches Gericht mit Garnelen und Muscheln.

„Bacalhau à Zé do Pipo“ / Flickr
„Bacalhau à Zé do Pipo“ / Flickr

Typische Bacalhaugerichte in Lissabon

Bacalhau à brás ist das wohl bekannteste Kabeljaugericht, das im ganzen Land und in Übersee beliebt ist und mit Kabeljaustreifen, Bratkartoffeln und Eiern zubereitet wird. Es heißt, dass dieses Gericht von einem Koch in einer Taverne im Bairro Alto in Lissabon kreiert wurde. Derzeit finden Sie es nahe allen traditionellen Restaurants.

Sintra ist die Heimat eines etwas gehobeneren Kabeljaugerichts, Bacalhau espiritual, das traditionell zu Ostern zubereitet und mit Karotten und Béchamelsauce serviert wird.

Pataniscas de bacalhau, aus der geschichtsträchtigen Provinz Estremadura, hat einen etwas bescheideneren Ursprung, ist aber genauso köstlich. Diese etwas verformten Kabeljau-Kuchen konkurrieren mit den ebenso berühmten Bolos de bacalhau und sind ein absoluter Bratgenuss.

Der berühmte „Bacalhau à brás" / Wikimedia Commons
Der berühmte „Bacalhau à brás" / Wikimedia Commons

Traditionelle Kabeljaugerichte im Alentejo

Suppen und Açordas sind die kulinarischen Aushängeschilder dieser Region. Die Açorda ist eine Knoblauchsuppe aus altem Brot, zu der man fast alles hinzufügen kann; so kann man dieses schlichte Essen in ein anspruchsvolles Gericht für den exquisiten Gaumen verwandeln.

Bei der Zubereitung mit Kabeljau wird die Açorda meist mit Eiern serviert.

Bacalhau an der Algarve essen

Der Süden Portugals ist bekannt für seine spektakulären Meeresfrüchte, darunter das Bacalhau à Algarvia, gebratener und mit Zwiebeln und Kartoffeln garnierter Kabeljau.

Jetzt haben Sie alle wichtigen Informationen über den Bacalhau und können Ihre kulinarische Rundreise durch Portugal beginnen!

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten