Auf Kredit gekaufte Immobilien in Portugal können uneingeschränkt vermietet werden

Die Finanzierungsbedingungen können im Falle einer Vermietung nicht neu verhandelt werden. Es müssen jedoch einige Anforderungen erfüllt werden.

Mari Helin/Unsplash
Mari Helin/Unsplash
28 November 2019, Redaktion

In Portugal können auf Kredit gekaufte Immobilien ab 2020 uneingeschränkt vermietet werden und ohne dabei das Risiko einzugehen, dass sich die Finanzierungskonditionen verschlechtern – sofern das Darlehen im Mietvertrag erwähnt wird. Falls Sie dazu Fragen haben sollten, erklären wir Ihnen hier die wichtigsten Regeln, die Sie dazu beachten müssen.

Dank einer dieses Jahr in Kraft getretenen Gesetzesänderung wurde den Banken die Möglichkeit genommen, im Falle der Vermietung einer auf Kredit gekauften Immobilie in Portugal eine Veränderung der Darlehensbedingungen vorzunehmen. Dennoch müssen einige Anforderungen erfüllt werden. So muss im Mietvertrag „ausdrücklich erwähnt werden, dass die Immobilie mit einer Hypothek belastet ist, dessen Zweck darin besteht, den Erwerb, die Ausführung von Arbeiten oder die Aufrechterhaltung von Eigentumsrechten des Verbrauchers zu finanzieren“.

Aber es gibt noch mehr. Es ist auch obligatorisch, „dass der Mieter die Miete auf das mit dem Darlehen verbundene Bankkonto einzahlen muss“, so die portugiesische Nachrichtenagentur Lusa. „Die Nichteinhaltung einer dieser Anforderungen gibt der Bank das Recht, eine Überprüfung des Darlehensvertrags durchzuführen“, erklärt der Rechtsanwalt José Gaspar Schwalbach gegenüber der Nachrichtenagentur und räumt ein, dass im Falle von bereits abgeschlossenen Mietverträgen für finanzierte Immobilien diese Nichteinhaltung des Gesetzes durch eine Korrektur am Mietvertrag behoben werden kann.

So wird anstelle eines Anhangs ein neuer Vertrag abgeschlossen, der den vorherigen Vertrag korrigiert, und sich ausdrücklich auf das Datum beziehen muss, an dem er abgeschlossen wird, um die Aufrechterhaltung der Bedingungen des Bankkredits zu gewährleisten. Die Erwähnung der Hypothek im Vertrag bringt auch dem Mieter einen Vorteil, da er „gewarnt“ wird, dass er aus der Immobilie ausgewiesen werden kann, sollte der Eigentümer mit den Ratenzahlungen in Verzug kommen und die Immobilie zwangsversteigert werden.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten