6 Tipps für den Immobilienkauf in Portugal 2020

Immobilienkauf in Portugal 2020 / Javier Allegue Barros on Unsplash
Immobilienkauf in Portugal 2020 / Javier Allegue Barros on Unsplash
12 Februar 2020, Redaktion

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie ist normalerweise eine große Herausforderung, besonders wenn Sie sich dazu entscheiden, im Ausland zu kaufen. Als Käufer ist es ein großes Unterfangen, da es sich um eine langfristige Investition handelt, und als Verkäufer möchte man natürliches ein gutes Geschäft machen. Der Kaufprozess einer Immobilie in Portugal ist nicht einfach und bringt so manche bürokratischen Hürden mit sich, die Zeit, Kenntnisse des Immobiliensektors und auch etwas Geduld erfordern.

Auf der Grundlage der aktuellen Tendenzen und Prognosen hat das Finanzportal Doutor Finanças, ein auf private Finanzen spezialisiertes Unternehmen, 6 Tipps zusammengestellt, die Sie im Jahr 2020 berücksichtigen sollten, wenn Sie sich dazu entschieden haben, eine Immobilie in Portugal zu kaufen.

Profitieren Sie von niedrigen Zinssätzen

Der Euribor wird allen Erwartungen nach weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau bleiben, was in Verbindung mit der wiederhergestellten wirtschaftlichen Stabilität und dem Wettbewerb im Bankwesen für attraktive Spreads sorgen sollte. Doutor Finanças findet, dass „der Zeitpunkt für die Beantragung eines Darlehens aufgrund der niedrigeren Finanzierungskosten günstig ist“.

Die Dynamik des Immobiliensektors nutzen

Die Erholung des portugiesischen Immobilienmarktes und die mögliche Genehmigung neuer Baulizenzen dürfte dem Markt weiteren Antrieb geben, was Möglichkeiten für diejenigen schafft, die eine Immobilie kaufen möchten, da das Angebot an Eigentumswohnungen und Häusern nach der Prognose des Finanzportals zunehmen wird.

Andere Standorte in Betracht ziehen

„Obwohl die Lage im Allgemeinen positiv ist, gibt es einige Einschränkungen. Vor allem, wenn es darum geht, unser Traumhaus zu finden.“ Die letzten Jahre waren von einer starken Nachfrage durch Ausländer geprägt, insbesondere in den zentraleren Gebieten von Lissabon, Porto und der Algarve, ein Faktor, der die Immobilienpreise in diesen Gebieten in die Höhe getrieben hat. Da das Angebot knapp ist, ist nicht zu erwarten, dass die Preise in diesen Regionen sinken werden.

Wenn Sie in einem Ballungszentrum leben möchten, sollten Sie jetzt versuchen, eine Immobilie zu kaufen, so Doutor Finanças. Diejenigen, deren Budget mit dem Preisanstieg nicht mithalten kann, könnten ihren Suchradius erweitern und sich in den Randgebieten umsehen, in denen die Zahl der neu erteilten Baulizenzen bereits zugenommen hat, da es noch Raum für Neubau-Immobilien gibt.

Bewertung externer Risiken

Die portugiesische Wirtschaft zeigt Anzeichen von Wachstum und Stabilität. Obwohl die Prognosen optimistisch sind, sagt das Doutor Finanças, dass „es immer einige Wolken gibt“, wie die internationale Situation, die auch geopolitische Fragen einschließt, wie die Streitigkeiten zwischen dem Iran und den USA oder der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, die „den Rest der Welt verseuchen könnten“.

Auf den Makler hören und einen Finanzierungsvermittler suchen

Der portugiesische Immobilienmarkt ist sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer eine Herausforderung: Der Verkäufer will es zum höchsten Preis verkaufen und der Käufer zum niedrigsten Preis kaufen.

Hören Sie auf Ihren Immobilienmakler, der den Immobilienmarkt bestens kennt und Sie fachmännisch beraten kann, damit Sie das beste Geschäft zu machen“, so Doutor Finanças.

Sparen ist fundamental

In einer Zeit, in der die Banken nur bis zu 90% des Kaufpreises der Immobilie (oder deren Bewertung) finanzieren, ist es unerlässlich, auf Ersparnisse zurückgreifen zu können. Sie sollten damit beginnen, Ihre monatlichen Darlehenskosten zu ermitteln und erwägen, entweder umzuschulden oder Ihr bestehendes Darlehen neu auszuhandeln.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten